elisees kliniken

Anfrage senden! email us at : info@elisees.de

Arthrose

Arthrose kann alle Gelenke betreffen, am häufigsten sind das Knie- und Hüftgelenk in Mitleidenschaft gezogen. Experten gehen davon aus, dass sich ab dem 50. Lebensjahr bei 50 Prozent der Menschen Gelenkverschleiß im Röntgenbild zeigt. Ab dem 70. Lebensjahr sind nahezu 100 Prozent der Menschen von Arthrose betroffen. Neben altersbedingter Abnutzung können Fehlstellungen der Gelenke, starke körperliche Beanspruchung, Übergewicht, Verletzungen sowie die genetische Veranlagung Arthrose auslösen und verstärken.

Arthrose betrifft jeden

Gelenke verbinden unsere Knochen, ermöglichen eine unglaubliche Beweglichkeit und tragen die mehrfache Last des Körpergewichts. Bei Arthrose – dem Verschleiß der Gelenke – büßen sie diese Funktionen zunehmend ein. Die mechanische Ursache: Der Gelenkknorpel wird dünner und kann Stöße nicht mehr so gut abfedern. Schmerzen und abnehmende Beweglichkeit treten auf. Die biologische Ursache: Botenstoffe des Immunsystems, wie Interleukin-1, sind für den Abbau des Knorpels verantwortlich. Grundsätzlich gilt: Je früher Arthrose behandelt wird, desto besser sind die Behandlungsergebnisse.