elisees kliniken

Anfrage senden! email us at : info@elisees.de

Individuelle Programme

Chinesische Medizin, Puls- und Zungendiagnostik

Schönheit von Innen und Außen

Chinesische Kräuter als eine super Pille gegen Hautalterung, beauty Akupunktur bringt unserer Haut ihr jugendliches Aussehen zurück.

Der Weg zur Diagnose

Die Chinesische Medizin ist eine energetische Medizin. Sie betrachtet den Menschen als eine Verdichtung von Energetischem, eingebettet in ein weit gespanntes Gefüge, das den Kosmos, Himmel und Erde ebenso umfasst wie klimatische Faktoren, das soziale Umfeld sowie die individuellen Lebens- und Ernährungsgewohnheiten.
Während die Schulmedizin eine organische Veränderung bei einem Patienten mittels Befunden, Messwerten und “harten Daten” zu sichern sucht, ist es das Ziel der Chinesischen Medizin, eine individuelle energetische Diagnose zu stellen. Dabei stehen das aktuelle Befinden und die individuellen Beschwerden im Vordergrund, zusätzlich werden die oben angeführten Einflüsse miteinbezogen. Durch Pulstastung und Betrachtung der Zunge wird die Diagnostik wirkungsvoll ergänzt. Die so gewonnenen Informationen werden schließlich nach vorgegebenen Normkonventionen geordnet und ergeben die Chinesische Diagnose.

Altern aus Sicht der Chinesischen Medizin

Jeder Mensch wünscht sich Schönheit, Gesundheit und Vitalität bis ins hohe Lebensalter.
Eine schöne, gesunde und straffe Haut ist sichtbarer Ausdruck von Gesundheit und jugendlicher Vitalität. Dem Wunsch der Menschen nach einem strahlenden und jugendlichen Aussehen stehen der fortschreitende Alterungsprozess und die damit verbundene Faltenbildung der Haut entgegen. Bereits im alten China der Kaiserzeit waren jugendliches Aussehen und glatte Haut vor allem für die Kaiserinnen von großer Bedeutung. Daher hat sich die Chinesische Medizin früh mit dieser Thematik auseinander gesetzt und Behandlungsstrategien entwickelt, die ein langsames Altern in hoher Vitalität und jugendlichem Aussehen ermöglichen.
Die Faltenbildung und der Alterungsprozess der Haut werden dabei nicht als isoliertes Symptom betrachtet, sondern vielmehr als Ausdruck des gesamten individuellen energetischen Gefüges verstanden und in den Kontext der Chinesischen Medizin eingeordnet.

Jeder Mensch strebt nach Gesundheit, Schönheit und Vitalität bis in das hohe Alter. Eine gesunde, straffe, glatte Haut ist ein Zeichen für die innere Ausgeglichenheit und Gesundheit. Bereits im alten China der Kaiserzeit waren jugendliches Aussehen und glatte Haut vor allem für die Kaiserin von großer Bedeutung. Deshalb hat sich die Chinesische Medizin früh mit dieser Thematik auseinander gesetzt und Behandlungsstrategien entwickelt, die ein langsames Altern in hoher Vitalität und schönem Aussehen ermöglichen.

Stoffwechselsanierung bei Adipositas nach Dr. Natalia Brenner

1. Diät
2. Starke Ableitung über den Darm
3. Darmsanierung, Toxinausleitung
4. Säure-Basen-Therapie
5. (Endogene Adipositas bei nerval-endokrinen Störungen)
6.Präventivkonzepte- „Salutogenese“

1.Diät

Kein Fett, keine süße Milch, kein Zucker
(auch keine Marmelade, keine Fruchtkonserven, keine gesüßte Fruchtsaftgetränke, keine Süßigkeiten)

Kein Mehl
(auch kein Brot, keine Nudeln, Spaghetti, Mehlspeisen, Reis, keine mit Mehlbrei oder sogenannter Schwitze zubereitete Speisen, wie dicke Suppen, Sausen, Gemüse, etc.)
Keine Wurzeln bzw. Knollen
Wie Kartoffeln, rote Rüben, selbst keine Karotten.

Speisezettel

Frühstück
Schwarzer, frisch gebrannter Kaffee ohne Milch und Zucker, oder Tee mit Zitrone. Besteht starker Hunger: Eiweißbrot (Bioladen) mit Käse, evtl. einem weichgekochten Ei und mäßigen Mengen von frischem Obst (jedoch keine Birnen, Weintrauben, Melone, Bananen, Ananas).

Mittagessen
Fleischbrühe (Suppe) oder Bouillonwürfel mit gekochtem Gemüse. Mageres Fleisch (am besten Rindfleisch) oder Geflügel oder Fisch in normalen Portionen.
Niemals nachservieren lassen oder eine zweite Portion nehmen!
Als Ersatz für Fleisch magerer Schinken oder magere Wurst, 1-2 Eier oder Käse.
Alle Arten von Blatt und Stengelgemüse (kein Wurzelgemüse) am besten mit ganz wenig Wasser oder ohne bzw. mit ganz wenig Salz in einem Gefäß mit dicht schließendem Deckel gedünstet oder Süppe gekocht oder als Salat roh gegessen.
Nachtisch: frisches Obst, schwarzer Kaffee.

Abendessen
Ähnlich wie mittags, jedoch ohne Kaffee.

Getränke
Wasser und Sprudel mit oder ohne Zusatz frisch gepresster Fruchtsäfte (Zitronen, Orangen, Beeren), 1 Glas Buttermilch pro Tag ist erlaubt.

2.Starke Ableitung über den Darm

Nur kurzzeitig für 7 Tage
Legapas Tropfen (Cascararindeextrakt)
1 mal tgl. am besten vormittags oder abends 30 Tropfen in ½ Glas heißes Wasser einnehmen
(Wirkung tritt nach 8-12 Std. ein.)

Weitere 2-3 Wochen
Pascomucil Pulver (Indische Flohsamenschalen- Pulver)
1 mal tgl. 5g (Dosierlöffel) in 150 ml Wasser
Die Wirkung tritt in der Regel nach 12-24 Std. ein.
(bei Einnahme von Medikamenten erst 1 Std. später Pascomucil Pulver einnehmen)

3.Darmsanierung (4 Wochen), Toxinausleitung (4 Wochen)

1. „Schwarzes Pulver“ (Baumrindepulver)-Box 1
3 mal tgl. 1 EL 30-60 min vor dem Essen in ½ Glas warmes Wasser einnehmen
Tee 2-3 Teebeutel auf 2l Wasser trinken über den Tag verteilt.
Für 1 Woche

2. „Weises Pulver“ (Enterosgel)-Box 2
mal tgl. 1 EL 30-60 min vor dem Essen in ½ Glas warmes Wasser einnehmen
Tee 2-3 Teebeutel auf 2 l Wasser, trinken über den Tag verteilt.
Für 1 Woche

3. Prosymbioflor Tropfen
20-20-20 Tropfen mit etwas Wasser 30 min vor dem Essen

4. Symbioflor 1 Tropfen
20-20-20 Tropfen mit etwas Wasser vor dem Essen

5. Symbioflor 2 Tropfen
20-0-20 Tropfen mit etwas Wasser vor dem Essen

6. Toxinausleitung : Drei-Punkt Therapie
Lymphdiaral Basistropfen: Lymph-/ Matrixentgiftung
Juniperus Similiaplex: Nierenentgiftung
Quassia similiaplex: Leberentgiftung

7. Akupunkturbehandlungen
1-2 mal pro Woche (10 Sitzungen)

4.Säure-Basen-Therapie, Antioxidanzien, Ernährungsumstellung

Diagnostik
Säure-Basen-Status (pH-Wert Bestimmungen im Urin und im Blut)
Therapie
Basenpulver
1- mal tgl. 1-3 Std. nach einer der Mahlzeiten, 1 TL Pulver in eine Glas Wasser einrühren und verzehren
Basentabs pH-balance
4-mal tgl. 1-3 Std. nach den Mahlzeiten, 2 Tabletten mit ausreichend Wasser verzehren.
Antioxidanzien
Jantarus Kps.
1-mal tgl. 1 Kps. Nach einer der Mahlzeiten mit Wasser einnehmen.
Vit.C Hochdosis-Infusions-Therapie (nach Bedarf)
Vit.E, Selen
Erstellen individueller Ernährungspläne

5.(Endogene Adipositas (Nerval-endokrine Störungen wie Klimakterium, Schilddrüsenunterfunktion)).

*Individuelle Therapiepläne werden nach vorausgegangener Diagnostik erstellt.

6.Präventivkonzepte: „Salutogenese“

* Individuelle ganzheitliche Präventivkonzepte werden nach vorausgegangener Diagnostik und Therapie erstellt

Entschlackung

Diät und Therapieplan für 6 Wochen

Grundsätzliche Regeln

1.Säure- und Giftneutralisierung durch energetische Mineralstoffe (Basica)
2.Säure- und Schlackenausleitung mit Wasser und basischen Fußbädern, Voll- und Teilbädern, Wickeln (Basische Bäder)
3.Lymphdrainage!
4.Schlackenlösung durch Kräutertee (Nieren-, Blasentee, Blutreinigungstee, Entschlackungstee, etc..)
5.Basische Lebensmittel verwenden
6.Leichte Sportübungen (Spazieren, Pilates, Schwimmen)
7.Viel Schlaf
8.Gedanken Hygiene

Start

Einen Tag lang nur Saft

Nehmen Sie einen Tag lang in den regelmäßigen Abständen nur Saft- von Früchten oder Gemüse- zu sich. An einem „Safttag“ soll alle 2 Stunden 0,4 Liter getrunken werden. Wichtig ist dass Sie 24 Std. nur frisch gepressten Saft trinken

Drei Tage lang Saft und ganze Früchte
Zusätzlich zu frischen Säften, Früchten und /oder Gemüse können Sie auch frische Obststücke essen oder Fruchtmixgetränke zu sich nehmen.

Eine Woche lang nur Rohkost

Sie essen eine Woche lang nur rohe, ungekochte Nahrungsmittel- frische Früchte, Gemüse, Saft und Salate. Sie können so viel Früchte und Gemüse essen, wie Sie möchten, und einen großen Salatteller später am Tag. Das Salatdressing sollte aus Olivenöl, Zitronensaft sowie Kräutern und Gewürzen, die Ihnen schmecken, bestehen.

Diätplan für weitere 10 Tage

Neben den 3 Hauptmahlzeiten wie Frühstuck, Mittagessen und Abendessen sollen kleine Zwischenmahlzeiten in Form von Obst und Saften einplanen. Vergessen Sie nicht die o.g. Grundregeln.

Frühstück-Varianten:
Müsli(verschiedene Varianten ) mit Obst Joghurt/Quark, Quark mit Obst, Kressequark mit Eiweißbrot, Pikantes FS(1 Scheibe Brot, 1 Ei, Quark, Radischen s. Kopie Rezepte

Mittagessen- Varianten:
Zucchini, Gemüseauflauf, Blumenkohl- Brokkoli-Gratin siena, etc. s. Kopie

Faltenbehandlung mit TCM